Natur: Gesundbrunnen Natur

Eine Studie zeigt, wie wichtig es ist, im Grünen zu sein Eine grüne Oase hinterm Haus, ein blumengeschmückter Balkon oder ein Gärtchen im Hof, das man mit den Nachbarn teilt:

Stresshormone: Mehr Bäume, weniger Stress

Forscher berichten: Aufenthalt im Grünen hilft, den Spiegel der Stresshormone im ­Körper zu senken Sonnenstrahlen, die den Wald in leuchtendes Licht tauchen, Füße, die in Blättern versinken: Schon 20 Minuten

Genussmittel: Blick ins Grüne

Eine Studie zeigt: Der Blick ins Grüne kann das Bedürfnis nach Genussmitteln mindern Der Blick ins Grüne kann das Bedürfnis nach Zigaretten, Alkohol und Fast Food mindern. Das ergab eine

Cortisol: Grün vertreibt Stress

Kurze Pause: Im Grünen sinkt der Stresspegel Keine Zeit – diese Ausrede gilt nicht mehr: Bereits 20 Minuten in der Natur genügen, um den Stress­hormonspiegel deutlich zu verringern. Das schreiben