Filtern nach:
Tags
Impfen: Der Trend geht zum Pikser

Nur wenige Bundesbürger lehnen Impfungen grundsätzlich ab. Der Anteil, der sie befürwortet, steigt. Zunehmend mehr Menschen in Deutschland haben eine posi­tive Einstellung zu Impfungen. In der jüngsten Befragung der Bundeszentrale

Ernährung: Essen wie die anderen

Eine Studie zeigt: Essverhalten auch abhängig von Freuenden in sozialen Netzwerken Was wir essen, hängt auch davon ab, mit wem wir auf sozialen Medien befreundet sind. Das zeigte eine Studie

Lebenserwartung: Immer älter, immer jünger

Alt und gesund? Das geht! Seit 1990 hat sich die Zahl der über 85-Jährigen in Deutschland mehr als verdoppelt. Parallel dazu haben sich offenbar die Aussichten verbessert, das hohe ­Alter

Elternzeit: Mehr Väter nehmen frei

Positiver Trend: Zeiten, als Männer zur Arbeit gingen und Frauen das Haus hüteten, sind längst vorbei Die Zeiten, als Männer zur Arbeit gingen und Frauen das Haus hüteten, sind längst

Genussmittel: Blick ins Grüne

Eine Studie zeigt: Der Blick ins Grüne kann das Bedürfnis nach Genussmitteln mindern Der Blick ins Grüne kann das Bedürfnis nach Zigaretten, Alkohol und Fast Food mindern. Das ergab eine

Schadstoffe: Saubere Luft wirkt sich unmittelbar aus

Befreit atmen: Es lohnt sich, die Luft rein zu halten Wenn die Luft weniger mit Schadstoffen belastet ist, gehen die medizinischen Notfälle drastisch zurück. Das zeigt eine Studie des Forums

Erwachsene: Lügen haben lange Folgen

Eine Studie offenbart: Kinder, die oft von den Eltern angelogen werden, neigen später ebenfalls zum Lügen Bei dem super nervigen Spielzeug sind leider die Batterien leer? Blöd, dass sie gerade

Dialyse: Nierenkrankheiten – die leisen Killer

Viele Menschen ahnen nicht, dass ihre Nieren nicht mehr richtig arbeiten Diabetes ist ein Risikofaktor dafür, Bluthochdruck ebenso: chronische Nierenerkrankungen. Weltweit leiden fast 700 Millionen Menschen daran, ein Drittel der

Kaffee ist viel besser als sein Ruf

Wissenschaftliche Untersuchungen weisen auf zahlreiche gesundheitsfördernde Effekte des Bohnengetränks hin. Ob als morgendlicher Muntermacher, zur Förderung der Verdauung nach dem Essen oder einfach als Genuss für zwischendurch – es gibt

Sehkraft: Mediterrane Ernährung hält die Augen länger gesund

Gesunder Augenschmaus: Mediterrane Kost mit viel Gemüse kann Ernährungsrisiken senken Menschen, die regelmäßig Gemüse, Fisch und Olivenöl zu sich nehmen, erleiden deutlich seltener eine alters­bedingte Makuladegeneration (AMD). Das ergab eine

Unsere Gesundheits-Lieblinge im Juni

Juhu, bald geht es in die großen Ferien. Am besten, Sie treffen dafür rechtzeitig ein paar Vorbereitungen. Dann fahren Sie gleich viel entspannter in den Urlaub. Checken Sie in jedem

Blutzucker: Schluss mit Piksen?

Blutzucker messen ohne Pikser soll bald möglich sein Zucker messen ohne ­Pikser, Blut und Teststreifen? Ein ­Berliner Start-up will das möglich machen. ­Werner Mäntele, Mitbegründer und Professor für Biophysik in

Bewegung: Aktiv gegen Krebs ankämpfen

Forscher finden heraus: Intensive körperliche Aktivität kann womöglich die Prognose bei Krebspatienten verbessern Wer an Krebs erkrankt ist, kann durch intensive körperliche Aktivität womöglich seine Prognose deutlich verbessern. Das fanden

Rheumatoide Arthritis: Mehr Rheumapatienten können arbeiten gehen

Der Verband Forschender Arzneimittelhersteller berichtet: Mehr Menschen mit rheuma­toider Arthritis dank Arzneimittel­therapien erwerbs­tätig 65 Prozent aller Menschen im erwerbs­fähigen Alter mit rheuma­toider Arthritis sind dank moderner Arzneimittel­therapien heute erwerbs­tätig. Im

Nachtschlaf: Schritt für Schritt besser schlafen

Eine Studie zeigt: 2000 Schritte mehr am Tag können die Schlafqualität erhöhen 2000 Schritte mehr am Tag können den Nachtschlaf zwar nicht verlängern, die Schlafqualität aber erhöhen. Zu diesem Ergebnis

Depression: Aktiv werden gegen Depression

Gut für die Stimmung: Ein flotte Runde mit dem Fahrrad im Grünen Dass regelmäßige Bewegung den Verlauf einer Depression positiv beeinflussen kann, gilt zunehmend als gesichert. Wie Forscher der Harvard