Vorhofflimmern: Immer im Rhythmus bleiben

Eine Studie gibt Auskunft über eine frühe Rhythmus-erhaltende Therapie
iStock/Spukkato

Patienten, bei denen Vorhofflimmern diagnostiziert wurde, profitieren davon, wenn sie früh eine Rhythmus-erhaltende Therapie bekommen – also ge­­eignete Medikamente oder eine Katheterablation. In der Folge kam es laut einer auf dem Europäischen Kardiologenkongress vorgestellten Studie zu weniger Schlaganfällen, Herzinsuffizienz oder anderen Komplikationen.