Physiotherapie: Frühe Therapie lindert Ischiasbeschwerden

Eine Studie zeigt: Bei Ischiasbeschwerden möglichst schnell mit der Physiotherapie beginnen, um die Symptome effektiv zu lindern

istock/Paul Bradbury

Wer bei Ischiasbeschwerden möglichst schnell mit der Physiotherapie beginnt, anstatt zu warten, kann die Symptome effektiv lindern. Das zeigt eine Studie aus den USA, deren Ergebnisse in der Fachzeitschrift Annals of Internal Medicine veröffentlicht wurden. Normalerweise empfehlen Ärzte Patienten, deren Rückenschmerzen in die Beine ausstrahlen, möglichst aktiv zu bleiben und zunächst abzuwarten, ob die Symptome von allein nachlassen. Die Studie weist nach, dass Patienten, die sofort einen Physiotherapeuten aufgesucht hatten, im darauffolgenden Jahr weniger beeinträchtigt waren als diejenigen, die mit der Behandlung gewartet hatten.