Corona: Krankmeldungen sind zurückgegangen

Eine Auswertung zeigt: weniger Krankmeldungen während Corona-Pandemie
istock/Hipanolistic

Während der Coronapandemie haben sich deutlich weniger Menschen krankgemeldet als in den Vorjahren. Das geht aus einer Auswertung der Krankenkasse AOK hervor. Vor allem zwischen Mai und August 2020 sei die Zahl der Krankmeldungen gesunken, erklärt Martin Litsch, Chef des AOK-Bundesverbands. So seien seit Mai deutlich weniger Atteste aufgrund „akuter Infektionen der oberen Atemwege“ ausgestellt worden. Vermutlich haben zwar viele Beschäftigte auch aus Sorge vor einer Ansteckung auf einen Arztbesuch verzichtet, gleichzeitig sei aber das Ansteckungsrisiko im Homeoffice geringer gewesen, da Kontakte auf dem Weg zur Arbeit und im Büro wegfielen. Viele Menschen haben zudem bei Erkältungen offenbar im Homeoffice weitergearbeitet, ohne sich krankzumelden.