Aus der Hand lesen

Thinkstock/ Fuse

Mit welcher Kraft ein Mensch einem anderen die Hand drückt, lässt anscheinend Aussagen auf dessen Gesundheitszustand zu. Das ergab zumindest eine Studie.

Nicht die Lebenslinie zeigt die Zukunft eines Menschen – sondern sein Händedruck. Laut einer Studie lässt sich aus ihm das Risiko ableiten, frühzeitig zu sterben. Österreichische Forscher veröffentlichten entsprechende Werte im Fachmagazin PLOS One. Die Kraft des Händedrucks wurde dafür mit einem Dynamometer gemessen. Beispiel: Ein Mann zwischen 30 und 34 Jahren, der über 1,90 Meter groß ist, drückt im Schnitt mit 57 Kilo zu. Sinkt der Wert auf unter 49, ist das ein Hinweis auf ein erhöhtes Gesundheitsrisiko.